EXPRESSIONISMUS UND HINGABE – JAWLENSKY NEU GERAHMT –
GEMEENTE MUSEUM DEN HAAG

Gemeente Museum Den Haag
Gemeente Museum Den Haag

Das Gemeente Museum Den Haag, 1935 vom Architekten H.P. Berlage entworfen

Das Gemeente Museum Den Haag zeigt aktuell vom 29. September 2018 bis zum 27. Januar 2019 eine große Retrospektive des Expressionisten Alexej von Jawlensky, darunter ein „Frauenportrait“ von 1911 und die „Landschaft bei Oberstdorf“ von 1912, die explizit für diese Ausstellung von WERNER MURRER RAHMEN neu gerahmt wurden. Alexej von Jawlensky ist bekannt für seine in Farbe und Pinselstrich ausdrucksstarken Köpfe, überwiegend Frauenköpfe, und Landschaften. Beide Themenbereiche treten ab 1911 in seinem Werk in den Vordergrund. Das „Frauenportrait“ und die „Landschaft bei Oberstdorf“ sind in kräftigen, kontrastreichen Farbtönen in Öl auf Karton ausgeführt. Obwohl der Frauenkopf eher skizzenhaft angelegt ist, indem der Schulteransatz nur mit Linien angedeutet und der übrige Schulterbereich farblich nicht ausgestaltet wurde, verliert das Portrait nicht an Präsenz und Ausstrahlung. Für beide Gemälde kamen somit nur Rahmen in Frage, die zum einen aus der Entstehungszeit der Werke stammen und zum anderen der Expressivität der Darstellungen gerecht werden. Ein Blick auf die historischen Rahmungen der Bilder Jawlenskys um 1910, die der Wahl der jetzigen Rahmen zugrunde liegen, bestätigen diesen Ansatz.

Jawlensky Frauenkopf
Jawlensky Landschaft bei Oberstdorf

Jawlenskys „Frauenportrait“ und „Landschaft bei Oberstdorf“ neu gerahmt im Gemeente Museum Den Haag

Mehr lesen