Vortrag
13.07.2018

Zur Fortführung der Themenreihe zu Zierrahmen lädt die Fachgruppe Gemälde herzlich zu einer Exkursion am 13. und 14.07.2018 nach München ein. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Werner Murrer statt, der sich dankenswerterweise bereit erklärt, die Veranstaltung in den Räumen seiner Firma WERNER MURRER RAHMEN durchzuführen.

 

Programm

Am Freitag, 13.07., 10–17 Uhr ist eine Werkstattführung mit Vortrag bzw. ein Austausch zum Thema Rahmen geplant.
Eine allgemeine Einführung zu Charakteristika bestimmter Zeiten und Stile, kann durch den reichen Rahmenfundus Werner Murrers direkt veranschaulicht werden. Herr Murrer und sein Team lassen die Teilnehmer exemplarisch an Entscheidungsprozessen teilhaben, bei denen Um- bzw. Neurahmungen vorgenommen wurden. Angesprochen werden hier Aspekte der Rückführung bzw. Rekonstruktion, aber auch Gründe für die Modifizierung vorhandener Rahmungen.
Einen weiteren Komplex in diesem Zusammenhang stellt die sachgemäße Einrahmung aus konservatorischer Sicht dar. Hierzu ist ein allgemeiner Austausch zu heutigen Anforderungen, wie Falzauskleidung, Verglasung, Aufdopplung und Rückseitenschutz angedacht. Herr Murrer bietet auf Wunsch an, dass 1–3 aktuelle Fallbeispiele zur Projektvorbereitung besprochen werden können (beispielsweise zu Paul Klee, Wassily Kandinsky). Wenn Sie uns bei Ihrer Anmeldung konkrete Fragestellungen mitteilen, leiten wir diese gern an Herrn Murrer weiter, so dass er sich darauf vorbereiten kann.

Am Samstag, 14.07., ca. 10–14 Uhr nimmt sich Werner Murrer die Zeit, für einen gemeinsamen Ausstellungsbesuch, bei dem er das Thema anhand von Beispielen weiter veranschaulichen kann. Der genaue Ort wird hier in Abhängigkeit vom aktuellen Ausstellungsangebot und Projekten von Herrn Murrer festgelegt und den Teilnehmern kurz vor Beginn der Veranstaltung kommuniziert.

 

Exkursion zur Themenreihe »Zierrahmen« der Fachgruppe Gemälde, Verband der Restauratoren