Magazin KulturBetrieb, Mai 2015, »Moderne Bilderrahmen: Schön, sicher, smart.«

»Die Verbindung des technologisch anspruchsvollen Protect-Magnetrahmens [von Halbe] mit einem zeitgenössischen Zierrahmen, der entsprechend den Wünschen von Künstlern, Galeristen, Sammlern und Museumskuratoren das Werk adäquat zur Geltung bringt, erfordert sehr viel Wissen und Erfahrung. Die Fa. WERNER MURRER RAHMEN bietet zwei Möglichkeiten, um den Hightech-Rahmen mit einem zum Stil des Kunstwerks passenden Zierrahmen zu ergänzen. Zum einen ist es die Verwendung eines antiken Originalrahmens. […] Alternativ zu einem historischen Rahmen eignen sich Kopien antiker Vorlagen. Eine solche Kopie gleicht nicht nur äußerlich dem Vorbild, sondern wird bei Werner Murrer mit handgehobelten Profilen, entsprechenden Hölzern, originalen Eckverbindungen und authentischen Fassungen gebaut.«

Artikel (PDF)