art, 08/2012, »Punziert und vergoldet: ein Rahmen im Stil der Renaissance«

Neuer Glanz für die Sixtinische Madonna im Gobelinsaal der Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden.
»Ganz in diesem Stil [eines Altarbilds von Lorenzo Costa] wurde nun der ›Behälter‹ für die Madonna in minuziöser Handarbeit nachgeschnitzt. Aufwändig punziert, vergoldet und sogar künstlich gealtert, kann man dieses Werk kaum von einem Originalrahmen aus der Renaissance unterscheiden. Der gewählte Goldton korrespondiert trefflich mit den Farben in den Gewändern der heiligen Barbara und des heiligen Sixtus und fängt optimal den grau-grünen Schimmer der alten Firnisschichten ab, ohne diese, wie bisher, zu verstärken.«

Artikel (PDF)